Topinambur Tropfen, 50ml, 35%vol mit Pipette

Seratonin, Diabetiker & Schlankmacher Tropfen aus österr. Bio Topinambur.

mind. 12 Monate gereift um sämtliche Wirkstoffe freizusetzen.

14,90 €

  • verfügbar
  • wird prompt nach Zahlungseingang versandt

Topinambur

Helianthus Tuberosus

"Diabetes & Gewichtsreduktion"

Inulin ist günstig in der Ernährung eines jeden Diabetikers!

 

Die Topinambur gilt als indianische Kulturpflanze, („Topinambá“) was ihr auch den Namen „Indianerkartoffel“ bescherte. 

In der traditionellen Heilkunde und Volksmedizin ist Topinambur schon lange bekannt. Ebenso finden sich bei Hildegard von Bingen diverse Topinambur-Rezepte. 

Wirksame Inhaltsstoffe:

Beta-Carotin, Vitamin A, B1,B2, B6 und C, cholesterinregulierendes Niacin

und wertvolle Mineralstoffe wie: Kalzium, Kalium, Magnesium, Natrium, Eisen, Selen, Zink, Phosphor, Kupfer, Mangan und Kieselsäure, Aminosäure - L-Tryptophan

 

Heilwirkung und Anwendungsgebiete:

Hinzu kommen Polyphenole wie die Salicylsäure (schmerzlindernd, fiebersenkend, entzündungshemmend),

Gentisinsäure (antioxidativ, antibiotisch), Chlorogensäure (vorbeugend antikarzinogen) sowie andere sekundäre Pflanzenstoffe.

Bei den Aminosäuren (Proteinbausteine) ist hervorzuheben, dass darunter viele essentielle enthalten sind.

Speziell die Aminosäure L-Tryptophan spielt eine wichtige Rolle: 

Aus ihr wird im Gehirn das „Glückshormon“ Serotonin gebildet.

 

Diabetes mellitus - Divertikulose - Eisenmangel - Gewichtsreduktion - Haare - Magensäure erhöht - Metabolisches Syndrom - Osteoporose - Reizdarmsyndrom - Seratoninmangel - Thyreose ( Schilddrüse ) - Verdauungsstörungen

INULIN – DER BESONDERE INHALTSSTOFF DER TOPINAMBUR

Inulin zählt zu den Kohlenhydraten.

Dabei handelt sich nicht um Stärke, sondern um einen prebiotischen, löslichen Ballaststoff.

Inulin kann vom menschlichen Verdauungstrakt nicht abgebaut werden. Unsere nützlichen Darmbakterien sind in der Lage, Inulin zu verdauen.

Die dabei freigesetzte Milchsäure versetzt den Darm in ein saures Milieu und macht ihn dadurch widerstandsfähiger gegenüber krankmachenden Bakterien.

Dosierung: 3 - 5x täglich 1 Pipette vor dem Essen