Rosmarin Tropfen, 50ml, 38%vol

aus dem weltweit besten Anbaugebiet in Spanien wird der Rosmarin kurz vor der Blüte geerntet, mind. 12 Monate gereift um sämtliche Wirkstoffe freizusetzen.

14,90 €

  • verfügbar
  • wird prompt nach Zahlungseingang versandt

Rosmarin

Rosmarinus officinalis

"Schul - & Merktropfen"

Unser Rosmarin kommt aus Südspanien, dem weltweit besten Anbaugebiet und hat somit die höchste Wirksamkeit, und wird kurz vor der Blüte geerntet.

Wirksame Inhaltsstoffe:

ätherische Öle und deren Bestandteile (Borneol, Bornylacetat, Carnosol, Carnosolsäure, Cineol, Eugenol, Kampfer, Limonen, Pinen, Terpineol, Thymol, Verbanol), Beta-Sitosterol, Bitterstoff, Flavone, Gerbsäure, Gerbstoff, Harze, Mineralstoffe (Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor), Salicylate, Saponine

Heilwirkung und Anwendungsgebiete:

Der Rosmarin wirkt adstringierend, antibakteriell, klärend, entspannend, entzündungshemmend, krampflösend, menstruationsfördernd, pilztötend, schmerzstillend und tonisierend. Darüber hinaus soll er die Nieren- und Gallenfunktion sowie die Lebertätigkeit regeln. Auf folgenden Gebieten

findet der Rosmarin Anwendung:

Alzheimer - Appetitlosigkeit - Atembeschwerden - Blähungen - Demenz - Durchfall - Ekzeme - Erschöpfungszustände - Gicht - Haarausfall - Hämorrhoiden - Hautausschläge - Herzschwäche - Ischias Leiden - Kopfschmerzen - Kreislaufschwäche - Magenschwäche - Migräne - Müdigkeit - Muskelverhärtung - Nervenentzündung - nervöse Herzbeschwerden - nervöse Kreislaufbeschwerden - Neuralgien - niedriger Blutdruck - Rheuma - Seborrhoe - Schuppen - schwache Menstruation - Schultropfen - Verdauungsstörungen - Völlegefühl - Wechseljahresbeschwerden

Warnhinweise:

  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollten keine Zubereitungen aus Rosmarinblättern verwendet werden.
  • Es ist empfehlenswert, Rosmarinbäder nicht abends anzuwenden, da sie den Schlaf beeinträchtigen könnten.
  • Patienten mit hohem Blutdruck NICHT am Abend einnehmen

Dosierung: 1 x täglich 20 - 25 Tropfen morgens einnehmen  äußerliche Anwendung nach Bedarf 

Patienten mit hohem Blutdruck NICHT am Abend einnehmen